SG 2 vs. SG Langenhahn/Rotenbach 2:2

Es hat nicht sollen sein.

So kann man wohl das Spiel unserer Zwoten am besten beschreiben. 

Von Beginn an war unsere Mannschaft am Drücker und man merkte, dass die Jungs den Sieg unbedingt wollten. So war es nur die logische Konsequenz, dass wir durch Max Herkersdorf (11) und Jonah Wienand (13) in Führung gingen. Auch nach den beiden Treffern gaben wir weiter den Ton an. Doch dann kam die 43 Minute. Nach einem Standard des Gegners zeigte der Schiedsrichter – warum auch immer – auf den Punkt. Den Elfmeter verwandelte der gegnerische Schütze sicher und es ging mit einem 2:1 in die Pause. 

Nach Wiederanpfiff kamen wir für kurze Zeit ins Schwimmen und der Gegner konnte Druck aufbauen. Jedoch waren wir nach einigen Minuten wieder die spielbestimmende Mannschaft. Beste Chancen wurden von uns allerdings nicht genutzt oder durch fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters abgepfiffen. Zehn Minuten vor Schluss bekam Jonah Wienand die Ampelkarte wegen wiederholtem Foul und dann kam es wie es kommen musste: Mit der letzten Aktion des Spiels konnten die Gastgeber den Ausgleich erzielen. 

Fazit: eine gute Leistung unseres Teams wurde nicht belohnt. Allerdings kann darauf aufgebaut werden bis endlich der Knoten platzt.

Ausblick: Nächsten Sonntag treffen wir auf die Vertretung der SG HWW. Diese konnte immerhin im letzten Spiel einen Sieg gegen den Tabellenprimus aus Atzelgift einfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.