Erste entführt 3 Big Points aus Wirges

Vom Anpfiff an zeigte unsere Mannschaft bei der bekannt spielstarken EGC Wirges wie man Punkten wollte. Aufgebaut auf einer gut funktionierenden Viererkette (Zeuner. Rack. Heinen. Schneider), davor mit zwei kampfstarken 6er (Walkenbach. Bonn) wurden die Räume bei Wirgeser Ballbesitz sehr eng gemacht und bei eigenem Ballbesitz ging es immer wieder über die Aussenbahnen sehr schnell nach vorne. Zudem wurden die Wirgeser in allen Mannschaftsteilen mit fairen aber sehr kompromisslosen Zweikämpfen immer wieder in Verlegenheit gebracht. Die erste Torchance erspielte sich dann auch unser Team durch F. Hüsch. Der Abschluss ging aber knapp am Tor vorbei. Kurze Zeit später hätte Wirges dann in Führung gehen können. Nach Zuspiel aus dem Mittelfeld tauchte Torjäger D. Röhrig allein vor A. Kühl auf. Zum Glück für uns verfehlte sein Schuss um längen unser Tor. Das wars von Wirges in der ersten Halbzeit. Im Gegensatz dazu hatte unser Team noch zwei weitere gute Torchancen. Zum einen durch J. Raacks Kopfball nach Ecke vom sehr agilen JL. Schneider und durch M. Kleinhenz mit Freistoß aus 16 Meter. Beide verfehlten nur knapp das Tor. Somit ging es mit einem 0 zu 0 in die Halbzeit. Nach Torchancen 3 zu 1 für uns. Kurz nach Wiederanpfiff große Torchance für Wirges. Unser Keeper A. Kühl gewinnt aber die 1 gegen 1 Situation gegen den Wirgeser Stürmer. Danach kam unser Team wieder ins Spiel und hatte in der 56 Minute die 100% Chance selbst in Führung zu gehen. M. Kleinhenz verfehlte aber aus 10 Metern das leere Tor und nur zwei Minuten später hätte man endgültig in Führung gehen können. Ein weiterer dicker Patzer vom Wirgeser Keeper konnte aber nicht genutzt werden. Dann passierte das was oft kommt wenn man selbst die Dinger nicht macht. Guter Spielzug von der EGC den D. Röhrig zum 1 zu 0 abschlos. Gespielt waren 64 Minuten. Unsere Jungs waren aber geistig und körperlich sofort wieder da. Die Köpfe gingen sofort wieder nach oben und Trainer B. Hellinghausen brachte mit J. Mauer eine weiteren schnellen Stürmer. Dieser konnte dann in der 75 Minute unter gütiger Mithilfe des Keepers das 1 zu 1 erzielen. Hochverdient zu diesem Zeitpunkt. Nur drei Minuten später war es dann P. Herles der nach Vorarbeit von J. Mauer das umjubelte 2 zu 1 erzielte. Die letzten 10 Minuten waren dann ein Anrennen der EGC ohne sich weitere Torchancen raus zu spielen, obwohl Keeper A. Kühl mit einer Platzwunde am Kopf das Feld früher verlassen musste. Trainer Hellinghausen ging selbst ins Tor und durfte das Spiel mit einem Abschlag beenden.
Verdienter Sieg durch eine durchweg gute Teamleistung. Hut ab vor dieser Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.