Zwote feiert den Klassenerhalt!!!

Durch den gestrigen Sieg gegen die SG Weitefeld II bleibt unsere Zwote in der Kreisliga B. Es war ein verdienter 4 zu 1 Sieg, weil unser Team die bessere Elf über 90 Minuten war. Bevor P. Klöckner in der 41 Minute durch einen Foulelfmeter das 1 zu 0 erzielte, hatte man schon einige gute Torchancen vergeben. Weitefeld versuchte mit Konter zum Erfolg zu kommen, aber spätestens beim Dreieck J. Bonn, B. Klein und S. Denter war Ende der Bemühungen. In der 48 Minute war es dann A. Tressin der sich zum wiederholten Male mit seiner unglaublichen Schnelligkeit auf der rechten Seite durchsetzte und dann nach innen ging und mit Links das 2 zu 0 erzielte. In der 61 Minute flankte P. Klöckner perfekt in den 5 Meter Raum wo J. Zeuner der Abnehmer zum 3 zu 0 war. Als dann M. Schug in der 66 Minute entschlossen sich im 16er gegen zwei Gegenspieler durchsetzte und knallhart ins kurze Eck abzog war der sehr gute Weitefelder Keeper zum 4 mal geschlagen. In der letzten Viertelstunde hatte man mehrmals die Chancen das Ergebnis noch höher zu schrauben, aber………. na ja! Weitefeld erzielte noch den Ehrentreffer. Hut ab, vor den Leistungen in 2019 und deshalb steht auch völlig verdient der Klassenerhalt zum Ende der Saison.

SG Hundsangen – SG1 5:0 (1:0)

Die Partie begann lebhaft: Bereits nach 7. erzielten die Gastgeber das 1:0. Danach flachte die Partie mehr und mehr ab. Nach einem groben Foulspiel wurde unser Kapitän dann gerechtfertigt vom Platz gestellt (38. min). Das war ein Knackpunkt in der Partie. Nach Wiederanpfiff hatte unser Team zunächst die Möglichkeit das Spiel zu drehen. Im direkten Gegenangriff viel dann jedoch das 2:0 für Hundsangen.
Aufgrund der roten Karte lies sich unser Team zurückfallen und legte die Priorität auf das Verteidigen und das schnelle Kontern.
Dies gelang allerdings kaum. Ein lupenreiner Hattrick des Hundsangener Spielers Tobias Kegel sorgte dann für den recht hohen Entstand.
Ein gebrauchter Tag für unsere erste Mannschaft.
Weiter geht’s nächsten Sonntag. Dann trifft unsere Mannschaft am letzten Spieltag auf die SG Ahrbach.

Es spielten:

Böhning – Hüsch, Scavelli (44. Oettgen), Heinen, Bleich – D. Dykewicz (77. Herkersdorf), S. Schneider, Walkenbach – Herles, Kleinhenz, J. L. Schneider (63. Kizilcan)

SG Westerburg – SG1 1:2 (1:0)

Erste feiert wichtigen Sieg in Westerburg 

In einer temporeichen Partie konnte sich unser Team nicht unverdient mit 2:1 durchsetzen. 
Die ersten Schüsse in der Partie gaben allerdings die Hausherren ab, scheiterten jedoch in der 3. Minute an Torwart Jan Böhning. In der 5. Min landete ein Schuss der Gastgeber über unserem Gehäuse. 
Die erste Chance unsere Mannschaft hatte Michael Kleinhenz, scheiterte jedoch an Westerburgs Torwart. (11. Min)
In der Folge hatten die Westerburger leichtes Oberwasser, nutzen ihre allerdings nicht. 
In der 19. Minute dann doch die 1:0 Führung für die Gastgeber. Henoch Fito versenkte die Kugel nach einem schönen Doppelpass. 
Danach erhöhte dann unsere Mannschaft den Druck. Walkenbach (23.), Hellinghausen (27.) und Rystwej (33.) scheiterten jedoch allesamt. 

In der der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild. Gute Chancen auf beiden Seiten. Unser Team zeigte sich jedoch Effektiver als das der Westerburger. Michael Kleinhenz setzte in der 47. Minute seinen Körper gut ein und schob zum 1:1 ein. Erneut Michael Kleinhenz sorgte dann für die durchaus verdiente Führung. Aus 16 Metern zog er mit der Picke ab und der Ball landete im Netz. In den letzten Minuten warf Westerburg noch einmal alles nach vorne. Konnte sich allerdings keine hundertprozentigen Chancen mehr rausspielen. 
Letztlich ein wichtiger Sieg der den endgültigen Klassenverbleib bedeuteten sollte! 

Es spielten:
Böhning – Hüsch, Scavelli, Heinen, Bleich (72. Raack) – Rystwej (50. Herles), Walkenbach, S. Schneider, J. L. Schneider – Kleinhenz, Hellinghausen

Doppeltorschütze Michael Kleinhenz

Zwote macht das fast Unmögliche wahr!

Im letzten MS musste man beim feststehenden Meister SG Westerburg in Gemünden antreten. Es war von Anfang an klar, dass nur durch einen Sieg die Chance auf den Klassenerhalt bestand. Man merkte schon beim Aufwärmen, dass das Team sehr fokussiert war. Dementsprechend setzte man den Gegner von Anpfiff an unter Druck und ließ keinen Spielaufbau zu. In den eigenen Reihen ließ man den Ball gut laufen und erspielte sich Chance um Chance. In der 28 Minute erzielte dann P. Klöckner die 1 zu 0 Führung. Danach folgten zwei Lattentreffer und einmal hielt der Keeper von Westerburg einen tollen Schuss von S. Denter. In der 36 Minute erhöhte dann A. Tressin auf 2 zu 0. Nur drei Minuten später hatte er die Chance zur frühzeitigen Entscheidung. Scheiterte aber am Keeper. Halbzeit. Nach der Halbzeit änderte sich das Bild kurzfristig. Westerburg bestimmte das Spiel. Torchancen aber Fehlanzeige. Als dann N. Wienand einen tollen Konter mit einem satten Schuss zum 3 zu 0 abschloss und S. Denter kurz danach das 4 zu 0 erzielte war das Spiel gelaufen. Kurz vor Schluss erzielte dann N. Wienand das 5 zu 0 und somit stand das Endergebnis. Hochverdienter Sieg durch eine geschlossene gute Teamleistung. 
Somit hat man 2019 in 10 Spielen 15 Punkte geholt und somit den direkten Abstieg am letzten Spieltag tatsächlich noch verhindert.
Es kommt jetzt zum Entscheidungsspiel gegen die SG Weitefeld wer in die Relegation zur Kreisliga B muss.

Schütze zum 1:0
P. Klöckner
Das 2:0 durch
A. Tressin
Schütze zum 4:0 Simon Denter
Doppeltorschütze Niklas Wienand

Spielbericht des vergangenen Spiels der D-Jugend

Nachdem wir die ersten fünf Minuten überstanden hatten schlugen wir im wahrsten Sinne des Wortes eiskalt zu. Erst Luke und dann Marc stellten innerhalb von kurzer Zeit auf 2:0. Nach der wetterbedingten Unterbrechung waren wir sofort wieder im Spiel und wiederum Luke und Maxi erzielten den 4:0 Halbzeitstand. Nach der Pause kam der Gegner zum Anschlusstreffer. Max R stellte den alten Abstand wieder her. Das war auch der Endstand. Wieder eine Top Leistung von den Jungs.

💪

🏻

SG1 – Spvgg Lautzert-O. 4:1 (0:1)

Erste schafft nach zuletzt 3 Niederlagen in Folge die Wende! 

Am Müschenbacher Kirmeswochenende war die SpVgg Lautzert zu Gast. 
In der Anfangsphase gab es zunächst keine nennenswerten Aktionen. Die erste (und einzige) Torchance nutzte Lautzert allerdings und erzielte in der 10. Minute das 1:0.
Danach nahm unsere Mannschaft das Heft in die Hand. Gute Chancen waren jedoch eher selten. Stattdessen gab es zahlreiche Eckbälle, von denen allerdings keiner genutzt werden konnte. 
In Halbzeit zwei zunächst das gleiche Bild: Zahlreiche Eckbälle  allerdings keine Tore. 

Dann ging es allerdings schnell. Nach einer scheinbar schon geklärten Ecke traf Benny Walkenbach zum 1:1 (53. min). 
Nur vier Minuten später erzielte Dawid Rystwej das 2:1. Einen schönen Ball von Andreas Bleich nutzte Rystwej aus und musste nurnoch ins leere Tor schieben, nachdem Trainer Björn Hellinghausen von den Gegnerischen Keeper aussteigen lassen hatte. 
Jan-Lucca Schneider köpfte dann in der 64. Minute eine Flanke zum 3:1 ins Gehäuse, ehe Björn Hellinghausen in der 86. Minute den Schlusspunkt setzte. 

Letztlich ein verdienter Sieg! 

Es spielten:

Böhning – Heinen, Scavelli, Klöckner (70. Herles) – Bleich (80. Dykewicz) ,Walkenbach, S. Schneider (56. Kleinhenz), Hüsch – J. L. Schneider, Hellinghausen, Rystwej

TuS Burgschwalbach – SG1 3:2 (1:1)

Auch beim Tabellennachbarn aus Burgschwalbach konnte unser Team keinen Sieg einfahren. Somit steht die dritte Niederlage in Folge zu Buche.

In der ersten Halbzeit musste unser Keeper Jan Böhning schon früh eingreifen. Eine Chance der Gastgeber klärte er problemlos (3.).Danach provozierte unsere Mannschaft durch frühes Anlaufen in der gegnerischen Hälfte immer wieder Fehler bei den Burgschwalbachern. Jan-Lucca Schneider war es dann, der den Ball zum 1:0 für uns im Tor unterbrachte (33.).
Allerdings konnten die Gastgeber noch vor der Halbzeitpause ausgleichen. (45.+3.)
In Halbzeit zwei startete unsere Mannschaft gut. Nach guten Chancen von  Hellinghausen, Walkenbach, Hüsch und Bleich, hatte unser Team gleich mehrfach die Möglichkeit erneut in Führung zu gehen.
Wie immer kam es nach vielen vergebenen Chancen wie es kommen musste. Eine der wenigen guten Offensivaktionen der Burgschwalbacher sorgte für die 2:1 Führung der Gastgeber (78.). Die Antwort unserer Mannen lies allerdings nicht lange warten. Trainer Björn Hellinghausen brachte eine langezogene Flanke von Andreas Bleich im Tor der Gegner unter (83.). Der Ausgleich hielt allerdings nicht lange. In der 87. Minute konnte Burgschwalbach nach einem Freistoß erneut in Führung gehen. Unser Team schaffte es danach nicht mehr noch einmal gefährlich vor das Tor des Gegners zu kommen. 
Eine unnötige Niederlage. Schade. 

Es spielten: 
Böhning – S. Schneider, Scavelli, Heinen (89. Herkersdorf), Bleich – Raack, Walkenbach – Oettgen (75. Herles), J. L. Schneider, Hellinghausen, Rystwej (46. Hüsch)

Zwote holt Punkt beim Tabellenzweiten!

Vor dem Spiel wären viele mit einem Punktgewinn zufrieden gewesen. Nach den gespielten 90 Minuten kann man aber ohne Übertreibung sagen, ein Sieg für unser Team wäre verdient gewesen. Das Spiel lief fast immer in Richtung Langenhahner Tor und der Gastgeber hatte ganz wenige Strafraum Situationen. Deshalb ging die überfällige Führung durch B. Hammer in der 28 Minute auch absolut in Ordnung. Nach der Halbzeit setzte sich das Geschehen so fort. Beide Mannschaften kämpften noch verbissener aber fair um jeden Ball. Mehr Spielanteile und die besseren Chancen hatte weiterhin unser Team. B. Hammer traf in der 62 Minute leider nur den Pfosten. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe der Heimmannschaft gab es auf Höhe Eckfahne einen Einwurf. Weiter Einwurf in den 5 Meter Raum. Gewühl im 5er und irgendwie kullerte der Ball ins Netz. Keine Abwehrchance für Kepper P. Völkner, der ansonsten einen sehr ruhigen Nachmittag hatte. Danach Angriff auf Angriff von uns mit Torchancen bis zum Schlusspfiff. Langenhahn brachte aber das Unentschieden über die Zeit. Schade, ein Dreier war drin.

Nachbericht: Zwote gewinnt gegen die SG Stockum mit 5 zu 0!

In diesem Abstiegsduell ließ unser Team den Gästen keine Chance. Nach anfänglichen Schwierigkeiten  kam die Mannschaft nach 15 Minuten richtig ins Rollen und führte in der Halbzeit mit 5 zu 0. Die Torschützen waren 2x P. Klöckner, J. Zeuner, N. Wienand und M. Schug. Auch in der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor. Viele weitere Torchancen wurden überhastet oder leichtfertig vergeben. Egal, drei wichtige Punkte eingefahren. Weiter geht’s!

Verdiente Niederlage unserer Ersten

SG1 – SG Ellingen 0:3 (0:0)

Am Osterwochenende musste sich unsere erste Mannschaft mit 0:3 gegen die SG Ellingen geschlagen geben.
Aufgrund der cleveren Raumaufteilung und der spielerisch reiferen Anlage geht diese Niederlage in Ordnung.
Obwohl es zur Pause noch 0:0 stand, hatten die Gäste auch in Halbzeit eins das sagen. Ellingens Stürmer scheitere allerdings dreimal knapp.
Einmal wurde unser Team in Halbzeit eins gefährlich. Nach einem Konter stand Jan-Lucca Schneider jedoch knapp im Abseits.

Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Ellingen zeigte den besseren Fußball und belohnte sich schließlich auch. Gleich drei mal schlug der Ball in unserem Gehäuse ein (50. min, 53. min, 73. min).
Das Team von Trainer Björn Hellinghausen kam dagegen nur zwei mal vor das gegnerische Tor. Die Schüsse von Benny Walkenbach (63. min) und Fabian Heinen (77. min) wurden allerdings abgeblockt.
So blieb es beim gerechten 3:0 Endstand.

Es spielten:
Hammer – Hüsch (63. Klöckner), Scavelli, Raack, Bleich (55. Oettgen) – Walkenbach, S. Schneider – Herles (58. Hellinghausen, Heinen, Rystwej, J. L. Schneider